FANDOM


Kanonien ist das größte Land Berrmudas nach Nussland und dessen südlicher Nachbar sowie Erzfeind. Kanonien ist eines der wenigen Länder mit einer anerkannten Hackémon-Liga.

DatenBearbeiten

  • Staatsform: Erbkönigtum
  • Staatsoberhaupt: König Pilchael I
  • Regierungschef: Kanzler Klaus Eremmaann
  • Fläche: 606.528km²
  • Einwohnerzahl: 253.089.213
  • Hauptstadt: Noq
  • Regierungssitz: Noq
  • Größte Stadt: Noq (20.117.586 Einwohner/ Zählung 2014 inklusive Sandler)

GeschichteBearbeiten

Geografische LageBearbeiten

Kanonien liegt im Süden Bermudas (hauptsächlich) auf der Ursprungsinsel an der Untergangsküste und ist damit das westlichste Land an der Südküste. Hier verläuft die Küste Richtung Norden und dann Richtung Westen, sodass Nussland noch viel weiter in den Westen reicht ohne eine weitere Grenze zu Kanonien zu haben. Kanonien ist das größte der zentral- bzw. ostbermudaischen Länder, sogar noch vor Axtistan, wobei Kanonien deutlich dichter besiedelt ist.

KonflikteBearbeiten

Seit jeher sind Nussland und Kanonien Erzfeinde. Vor allem ist dies darauf zurückzuführen, dass die Kanoiere die Ursprungsinsel in vielen harten Schlachten gegen die Nüsse erkämpften. Vor allem in Bezug auf die nördliche Untergangsinsel, die die Nüsse für sich beanspruchen, die aber unter kanonischer Herrschaft steht. Aufgrund der guten Beziehungen Kanoniens zu Hackistan trauen sich die Nüsse jedoch nicht militärisch zu intervenieren.

Auch mit dem südöstlichen Nachbarn Hammerun gibt es eine gewisse Rivalität, die darauf beruht, dass die beiden Völker sich vor ca. 2500 Jahren trennten. Allerdings zeigt sich diese Zankerei heute nur noch sportlich, wobei Kanonien meist verliert.Die politischen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind heute überwiegend positiv.

SportBearbeiten

Die Kanonier sind in vielen Sportarten ziemlich mittelmäßig schwach, wobei das immer noch Nachwirkungen des Bürgerkrieges 1953 sind. Der Aufbau danach konnte aufgrund von Komplikationen erst 2003 abgeschlossen werden und ein intensives Sportförderprogramm gibt es erst seit 2007.

Im Hackeball konnten die Kanonier in den 40ern einige Erfolge erringen. 1943 wurden sie Bermudameister, zwei Jahre danach scheiterten sie im Finale beim Heim-Turnier ausgerechnet an Nussland. Seitdem gibt es kaum nennenswerte Erfolge.

Im Sandski-Sport bringt Kanonien immer wieder große Talente hervor. In den ersten Jahren konnte Kanonien so einiger Erfolge in diesem Sport erringen, allerdings riss mit dem Bürgerkrieg auch hier der Faden. Anschließend sorgten das legendäre Sandskipaar Amoan und Ana Centai für Erfolge in den 70ern und 80ern, wobei beide den Sport revolutionierten. Heute gilt deren Sohn Aqu'uf, genannt Aqi Cent, als bester Sanskiläufer der Welt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.