FANDOM


Rtgetrgrec

Fritzef Stadium

Das Fritzef Stadium ist das mit einem Fassungsvermögen von 168.000 Plätzen eines der größten Hackeballstadien der Welt. Es steht in Alexandria in Hackistan. Es gehört dem Klub Fritzef Alexandria.

GeschichteBearbeiten

1886 wurde das Stadion unter dem Namen "Alexandriarena" erbaut und hatte 10.000 Sitzplätze. 1901 wurde es umgebaut so dass es Platz für bis zu 25.000 Zuschauer bot. 1935 wurde es erneut vergrößert und fasste dann 63.000 Zuschauer. Als die Hackeball-HM 1966 in Hackistan ausgetragen werden sollte beschloss man es unter dem Namen "Alexandria Stadium" neu aufzubauen (Fassungsvermögen 98.000) . Für die HM 2006 wurde es ein weiteres mal ausgebaut und zu Ehren des Kaisers in "Fritzef Stadium" umbenannt. Aktuell finden bis zu 168.000 Zuschauer im "Fritzef Stadium" Platz.

VeranstaltungenBearbeiten

Normalerweise bietet das Stadion den Fans von Fritzef Alexandria Platz, es wurde aber auch schon für andere Zwecke verwendet. 1888 war es das Stadion in dem die Eröffnungsfeier, dich Leichtathletik-Wettbewerbe, einige Hackeballspiele, sowie die Schlussfeier der ersten Hackyschen Spiele stattfanden. Nach dem Ausbau 1901 wurde es auch bei der Hackeball-Weltmeisterschaft 1902 in drei Vorrundenbegegnungen und einem Halbfinalspiel eingesetzt. 1938 und 1966 war es wieder eines der Stadien in denen die HM ausgetragen wurde, 1966 fand hier auch das Spiel um Platz 3 statt, ebenso wurde es bei der HM 1982 wieder verwendet. 2006 wurden hier das Eröffnungsspiel, 7 Vorrundenspiele ein Achtel-, ein Viertelfinale und das Finale ausgetragen. 2011 feierte Kaiser Fritzef I hier seinen 16.Geburtstag. Es wird  auch eines der Stadien für die HM 2022 sein.

Veranstaltungen im Einzelnen:Bearbeiten

SportBearbeiten

  • Hackysche Spiele 1888 (Eröffnungs- und Schlussfeier, Leichtathletikbewerbe, Hackeballspiele)
  • Hackeball-Weltmeisterschaft 1902 (Drei Vorrundenbegegnungen und ein Halbfinalspiel)
  • Hackysche Spiele 1916 (Hackeballspiele)
  • Copá Bermùda 1925 (Finale)
  • Hackysche Spiele 1936 (Hackeballspiele)
  • Hackeball-Weltmeisterschaft 1938 (Vier Vorrundenbegegnungen und ein Halbfinalspiel)
  • Copá Bermùda 1943 (Halbfinalspiel)
  • Hackysche Spiele 1948 (Hackeballspiele)
  • Copá Bermùda 1949 (Drei Vorrundenspiele)
  • Copá Bermùda 1965 (Drei Vorrundenspiele und das Finale)
  • Hackeball-Weltmeisterschaft 1966 (Vier Vorrundenbegegnungen und das Spiel um Platz 3)
  • Copá Bermùda 1977 (Drei Vorrundenspiele)
  • Hackeball-Weltmeisterschaft 1982 (Ein Vorrundenspiel, Drei Zwischenrundenspiele, Spiel um Platz 3)
  • Copá Bermùda 1987 (Drei Vorrundenspiele, ein Viertelfinalspiel, Finale)
  • Hackeball WHM 1987 (Fünf Vorrundenspiele, ein Viertelfinalspiel, ein Halbfinalspiel, Spiel um Platz 3, Finale)
  • Hackysche Spiele 1992 (Eröffnungs- und Schlussfeier, Leichtathletikbewerbe, Hackeballspiele)
  • Copá Bermùda 1995 (Drei Vorrundenspiele, ein Viertelfinalspiel, Finale)
  • Copá Bermùda 2000 (Drei Vorrundenspiele, ein Virtelfinalspiel, Spiel um Platz 3)
  • Hackeball-Weltmeisterschaft 2006 (Eröffnungsfeier, vier Vorrundenspiele, ein Viertelfinalspiel, Finale)

KulturereignisseBearbeiten

VereineBearbeiten

Folgende Vereine tragen ihre Heimspiele in diesem Stadion aus:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki