FANDOM


Ugly-men-15

EAV4

EAV4 & KlausBrot war eine zweiköpfige Band aus München bzw. Nacharlberg. 2012 gründete
Seitz1

Klaus Brot (2014)

Klaus Brot auch Ur Reloaded, da er vom gleichen Blut wie Owitsch Brot (Brotblut) und damit ein Meistermusiker ist.

MitgliederBearbeiten

  • EAV4 (bürgerl. Max Miller, verstorben 2014)
  • Klaus Brot (Urenkel von Owitsch Brot und letzter Mensch vom Brotblut)

WerdegangBearbeiten

1989 bekam Klaus Brot den Knobelpreis, weil er der einzige Nominierte war. Die Hackematura 1993 war der Anlass für die Gründung. Dann sah EAV4 (Max Miller) einen Mann der keine Nasen, keine Augen, keine Körperteile hatte und ging, nachdem ein Kind vor ihm vor ein Auto rannte, zufrieden zu KlausBrot (Klaus Brot) und verkündete die Gründung.

1999 kam die erste Single EIN BROT heraus - ohne Erfolg. Auch die anderen 109 Lieder bis 2011 blieben erfolglos.

EAV4 organisierte seit der ersten Veranstaltung im Jahr 2007 bis zu seinem Tod die weltbekannte Tour The Revolution und profitierte von den Umsätzen der Konzerte und den anschließenden Albenveröffentlichungen massiv. EAV4 & KlausBrot beteiligten sich bis zur Auflösung an zahlreichen Konzerten, die im Rahmen von The Revolution stattfanden.

Am 2.4.2011 aber wollten die HAV einen lustigen Song aufnehmen, der mithilfe der Band auf Platz 1 der HMC debütierte. Er trägt den Titel "I kenn di" und ist heute einer der bekanntesten Songs der HAV.

Anfang 2012 gründete KlausBrot mit den hinterbliebenen Ur-Mitgliedern die Band Ur Reloaded. Im August des Jahres 2012 beschloss Klaus Brot, Ur Reloaded für eine Weile den Rücken zu kehren, weil das zweite Album floppte, und widmete sich wieder dem Projekt EAV4 & KlausBrot und arbeitete mit EAV4 an einem neuen Album, welches den Namen "Stinkekäse etc." tragen sollte. Die erste Single "Hoamweh" (feat. HAV) debütierte auf Platz 2 der HMC. Ihr erstes Album Stinkekäse etc. stieg ebenfalls auf Platz 2 der HMC ein. 2014 kam EAV4 bei den Folgen eines Verkehrsunfalls ums Leben. Die Ursache des Unfalls blieb ungeklärt, man vermutet, dass EAV4 alkoholisiert war. KlausBrot befand sich im selben Auto, blieb aber unverletzt. Durch den Tod von EAV4 war KlausBrot gezwungen, die Band aufzulösen. Danach war er unter anderem wieder bei Ur Reloaded tätig und startete nach deren Auflösung 2014 2015 eine Solokarriere.

DiskografieBearbeiten

SinglesBearbeiten

Song HMC

Sonstige Platzierungen

Ja - PIEF #83, AT #74
Hoamweh (Coming Home) (feat. HAV)

1Gold

AT #76

Gibts ned 5 AT #50
Rappin' (feat. Jack the Ripper II) 5 AT #89
  • I kenn di (HAV feat. EAV4 & KlausBrot) (HMC #1)
  • Alt (All Stars Version) (Rhikscha feat. Various Artists) (HMC #13)
  • Nie wieder Gras (mit Anton)
  • Masterplan (mit GangstaCopz)

AlbenBearbeiten

Album HMC Sonstige Platzierungen
Stinkekäse etc. 1Gold AT #30, PIEF #85

AuszeichnungenBearbeiten

Land Gold Verkäufe
Hackistan 2 1.000.000
Gesamt 2 1.000.000

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki